Afrika Forum beim Afrikanischen Kulturfest Rebstockpark

Samstag 29. Juni 2013

16:30 Uhr Begrüßung

 

17:00 Uhr Afrikanische Geopolitik im 21. Jahrhundert: Mali, Zentralafrika, der Norden und der panafrikanische Widerstand

Referent: Aziz Salomone Fall - internationalistischer Politologe und Panafrikanist

Seit der Krise in den 80er Jahren erodiert die Souveränität der afrikanischen Länder zunehmend, und zwar aufgrund makroökonomischer Konditionalitäten, die die betreffenden Staaten in die Pflicht nehmen, sowie aufgrund einer geostrategischen imperialistischen Umstrukturierung, die Verhältnisse bewirkt, welche noch komplexer sind als die Situation am Ende des 20. Jahrhunderts. Der Kapitalismus in der Krise gestattet eine Geopolitik, die es zu analysieren gilt, die aber bereits durchscheinen lässt, dass sie ein Afrika ohne Afrikaner anstrebt. Die Rolle von Africom, von alten Kolonialmächten, aber auch von neuen Akteuren wie China oder Qatar ergänzt das Chaos und verschleiert die sicherheitsbezogenen Auswüchse, die Irredentismen sowie den Widerstand der Völker und versprengten politischen Kräfte. Der Vortragende veranschaulicht diese Phänomene anhand aktueller Spannungsgebiete und zeigt panafrikanische Wege auf, um die Krise zu bewältigen.

 

18:00 Uhr Diskussionsforum

 

(Die Vorträge sind auf französisch und werden simultan übersetzt.)